Erste Schritte mit dem neuen 3D Drucker

Das dreidimensionale Ausdrucken von Kleinteilen zur Reparatur von Geräten, Spielsachen usw. passt genau in das Portfolio unseres proT-in -Support e.V.
Anregungen und Fragen, Expertentipps und Beispiele sollten hier gepostet werden.
Antworten
slither
Beiträge: 4
Registriert: Mittwoch 6. September 2017, 16:26

Erste Schritte mit dem neuen 3D Drucker

Beitrag von slither » Dienstag 16. Juli 2019, 15:44

Hallo 3D-Freunde,
die folgende Aufstellung soll die ersten Schritte erleichtern.
Andere Drucker und Software sind natürlich möglich.

Ich nutzte den Drucker ANYCUBIC I3 Mega.
Das Gerät erwarb 2018 ich bei https://www.ebay.de für etwa 219 Euro. Nun ist es teuerer.
Nutzt zur Suche eines Händlers gerne die Suchmaschine https://www.idealo.de.
Der Aufbau war nicht schwierig. Die Anleitung ist in Englisch.
Bitte unbedingt die Grundeinstellung wie beschrieben vornehmen.
Ansonsten beginnt der Druck in der Luft oder die Düse hinterläßt Riefen auf dem Schitten.
Auf der mitgelieferten SD-Karte befand sich die Datei Owl_pair.gcode zum ersten Testdruck.
Bis hierhin benötigt ihr keinen PC.

In der Regel will man sicher eigene Objekte erstellen.
Dazu wird eine passende Software und ein PC benötigt.
Nach einigen Videos bei https://www.youtube.com fiel meine Entscheidung auf das Programm FreeCAD für die Konstruktion.
Unter https://www.freecadweb.org ist der freie Download für mehrer Betriebssysteme möglich.
Die Dateigröße liegt bei etwa 470 MByte.
Einige Tutorials gibt es für FreeCAD bei youtube.

Um die erstellten Objekte zum Drucker zu bringen sind weitere Schritte erforderlich.
Ein Export von FreeCAD in eine Datei *.stl
Die stl-Datei ist so für den Drucker nicht verwertbar.
Anycubic liefert dazu beireits ein passendes Program Ultimaker Cura mit.
Die aktuellste Version könnt ihr besser unter
https://ultimaker.com/software/ultimake ... ource=cura
erhalten.
In Cura den Drucker auswählen.
Die stl-Datei laden.
In der Regel können die Standarteinstellungen für die ersten Ausdrucke verwendet werden.
Die Datei als *.gcode auf die SD-Karte abspeichern.
SD-Karte in den Drucker schieben.
Die Datei zum Druck auswählen.

...

printer
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 1. August 2019, 20:25

Re: Erste Schritte mit dem neuen 3D Drucker

Beitrag von printer » Dienstag 6. August 2019, 12:55

Hallo alle zusammen,

ich möchte euch ein nützliches "3D-Objekt/Tool" vorstellen. Es handelt sich um ein Leveling Test.
Dabei werden über das gesamte Druckbett Quadrate gedruckt, meist nur 0,2 mm dick.
Nach, oder auch schon während des Druckes kann man sehr gut sehen, an welchen Stellen auf dem Druckbett die Quadrate gut haften, wo sie schlecht haften, wo die Schichtdicke zu dick oder zu dünn ist.
Nun kann man das Druckbett an den entsprechenden Stellen nachstellen.

Ich habe diesen Leveling Test verwendet.

https://www.thingiverse.com/thing:2789086

Auf Thingiverse findet man unzählige Varianten, wenn man nach Leveling test, leveling squares o.Ä. sucht.

Ein Video, allerdings auf Englisch, gibt es auch

https://www.youtube.com/watch?v=RZRY6kunAvs

BeRo13
Beiträge: 3
Registriert: Montag 4. März 2019, 09:28

Re: Erste Schritte mit dem neuen 3D Drucker

Beitrag von BeRo13 » Freitag 16. August 2019, 09:31

Hallo zusammen,
mittlerweile gibt es ein neueres Modell der Mega Serie von Anycubic, den I3 Mega S. Dieser ist ca. 50 € teurer als sein Vorgänger I3 Mega , bietet aber einige Vorteile und Neuerungen. Zu nennen ist hier z. B. die Filamenthalterung am Gerät und der Filamentsensor. Außerdem kann nach einem Stromausfall der Druck fortgesetzt werden.

printer
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 1. August 2019, 20:25

Re: Erste Schritte mit dem neuen 3D Drucker

Beitrag von printer » Mittwoch 28. August 2019, 08:04

Hallo,

ich möchte euch ein weiteres nützliches 3D-Objekt/Tool vorstellen.
Es handelt sich um einen sogenannten "Temp-Tower". Dahinter verbirgt sich ein Turm mit Brücken und Überhängen.
Die Besonderheit an diesem Turm ist, dass jede Brücke mit einer anderen Temperatur gedruckt wird. Das hat den Hintergrund, dass
jedes Material und jede Charge sich ganz leicht in der Zusammensetzung unterscheidet und somit auch in geringem Maße eine andere optimale
Drucktemperatur hat. Um diese heraus zu finden werden die einzelnen Brücken in z.B. 5°C Schritten gedruckt. Der Temperaturbereich ist in der
Regel auf dem Filament angegeben z.B. 190°C-225°C
Die richtige Drucktemperatur ist für ein gutes Druckergebnis sehr wichtig. Sie beeinflusst die Haftung am Druckbett
und der einzelnen Layer untereinander sowie Ecken und Kanten.

Ein gutes Video dazu gibt es auch:

https://www.youtube.com/watch?v=4WdPN3aauaw

Benutzeravatar
JooMoo
Beiträge: 21
Registriert: Montag 27. Mai 2019, 12:30

Re: Erste Schritte mit dem neuen 3D Drucker

Beitrag von JooMoo » Mittwoch 28. August 2019, 15:01

Hallo und Danke für deinen Beitrag.
printer hat geschrieben:
Mittwoch 28. August 2019, 08:04
ich möchte euch ein weiteres nützliches 3D-Objekt/Tool vorstellen.
Es handelt sich um einen sogenannten "Temp-Tower".
Kannst du wohl mal eine konkrete Datei anhängen mit so einem "Temp-Tower" damit ich das auch mal ausprobieren kann?
printer hat geschrieben:
Mittwoch 28. August 2019, 08:04
Die richtige Drucktemperatur ist für ein gutes Druckergebnis sehr wichtig. Sie beeinflusst die Haftung am Druckbett und der einzelnen Layer untereinander sowie Ecken und Kanten.
Hast du den feststellen können das eine bestimmte Temperatur besser ist gegenüber der "Werksangabe" des Filaments? Bzw. mal die Festigkeit prüfen können?

Danke & Lg
JooMoo

printer
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 1. August 2019, 20:25

Re: Erste Schritte mit dem neuen 3D Drucker

Beitrag von printer » Donnerstag 5. September 2019, 13:06

Hi,

ich habe diesen Temp Tower verwendet:

https://www.thingiverse.com/thing:3179214
kann man Dateien auch direkt an einen Beitrag anhängen?

Mein Temptower ist leider nichts geworden, da ich ihn auf 50% der Größe herunter skaliert habe. Zudem habe ich mit einer Schichtdicke von 0,2 gedruckt, besser sind 0,1

Ich muss ihn die Tage nochmal drucken, dann kann ich mehr berichten ;)

Antworten